Wer wir sind?

Wirtschaftliche, ökologische, gesundheitliche, soziale, pragmatische oder auch ästhetische Gründe bewegen uns Menschen dazu, uns regelmäßig auf den Sattel zu schwingen. Vermutlich lässt sich damit auch der Facettenreichtum der Dimension Fahrrad erklären.

So ist es für die velodelics nicht leicht, in der dazugehörigen, vornehmlich von wirtschaftlichen Interessen geprägten Medienwelt einen eigenen Platz zu erobern.

Oder ist genau das Gegenteil der Fall? Warum überhaupt einen Platz finden?

Für uns war es in den letzten Jahren sicher auch der Spass am Radfahren, der dazu geführt hat, dass wir uns mehr mit dem Fahrrad selbst und mit seiner velodelischen Wirkung beschäftigen. Da das ein ausgesprochener Vorteil ist und wir das Fahrrad als ein hochwertiges Kulturgut der Menschheit schätzen, wollen wir unseren Teil dazu beitragen, diesen Vorteil für jeden nutzbar zu machen.

 

2 comments
  1. Heyho,
    Danke für die Fahrradreperatur und die Einblicke in die Welt des velodischen schraubens.
    Gruß,
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.